Daenerys Targaryen Titel Inhaltsverzeichnis

Daenerys Targaryen (auch Daenerys Sturmtochter genannt) ist ein Titel: Daenerys aus dem Hause Targaryen, die Erste ihres Namens. Königin der. Titel. Daenerys Sturmtochter aus dem Hause Targaryen, die Erste ihres Namens, Königin der Andalen, der Ersten Menschen und der Rhoynar, Regentin der. Titel: "Daenerys aus dem Hause Targaryen, die Erste ihres Namens", "Königin von Meereen", "Königin der Andalen, der Ersten Menschen und. (Die Titel in Englisch hören sich irgendwie besser an, das ist im Original: Daenerys Stormborn of House Targaryen, Heir to the Iron Throne, Queen of the Andals. Titel, Daenerys aus dem Hause Targaryen, die Erste ihres Namens. Königin von Meereen. Königin der Andalen, der Ersten Menschen und der.

daenerys targaryen titel

(Die Titel in Englisch hören sich irgendwie besser an, das ist im Original: Daenerys Stormborn of House Targaryen, Heir to the Iron Throne, Queen of the Andals. Ihr Titel verrät es: Sie lässt sich vorstellen als „Daenerys aus dem Hause Targaryen, die Erste ihres Namens, Königin der Drachenbucht, Königin von Mereen. auch der erste von mehreren aktiv selbst erworbenen in der Reihe ihrer Titel. In der Szene im Finale der ersten Staffel erblickt der Zuschauer Daenerys und ihre Baby-Drachen, Handlungen oder dem 95 7 Charisma (Daenerys Targaryen).

She later becomes pregnant with her son by Drogo, who is prophesied by the Dothraki to be the "Stallion Who Mounts the World".

Viserys grows jealous of Daenerys's popularity and becomes infuriated with Drogo's lack of urgency in launching an invasion, prompting him to threaten to cut Daenerys's unborn son from her womb.

Drogo responds by killing Viserys with molten gold, to which Daenerys declares that he was no dragon, because fire cannot kill a dragon.

After an unsuccessful assassination attempt on behalf of Robert Baratheon, Drogo vows to Daenerys that he will conquer the Seven Kingdoms for her and their unborn son.

However, during their journey, Drogo becomes comatose due to an infected wound incurred during a fight with one of his men. Daenerys is forced to seek the help of healer Mirri Maz Duur to save his life using blood magic.

Mirri tricks Daenerys by using her unborn son's life as a sacrifice to heal Drogo but leave him in a permanent catatonic state, forcing Daenerys to end her husband's life.

Daenerys punishes Mirri by having her tied to Drogo's funeral pyre. She also lays the three dragon eggs onto Drogo's body and steps into the fire herself.

At daybreak, after the fire is burned down, Daenerys emerges with three baby dragons, whom she names Drogon, Rhaegal, and Viserion. Daenerys and the remnants of Drogo's khalasar wander the Red Waste before being accepted into the city of Qarth.

Daenerys tries to appeal to the Thirteen to support her invasion of Westeros, without success. She returns to Xaro's manse to find half of her men and servants killed and her dragons gone.

Meeting with the Thirteen again to ask for their help in retrieving her dragons, the warlock Pyat Pree claims responsibility and declares that her dragons are being kept in his temple, the House of the Undying.

Daenerys travels to the temple, but Pree's magic separates her from Jorah and leaves her chained with her dragon.

Daenerys orders her dragons to immolate Pree. Daenerys then confronts Xaro, who had conspired with Pree and Daenerys's servant Doreah to seize control of Qarth.

Daenerys has Xaro and Doreah sealed in Xaro's vault and has her remaining loyalists raid his manse, using the funds to buy a ship.

Daenerys travels to Astapor, a city in Slaver's Bay. As she arrives, the warlocks of Qarth attempt to assassinate her, but are thwarted by Ser Barristan Selmy, who was Kingsguard to Aerys Targaryen; Daenerys accepts him into her service.

Daenerys negotiates with Astapori slaver Kraznys mo Nakloz to purchase an army of Unsullied, elite eunuch soldiers, in exchange for Drogon, also obtaining the services of Kraznys's translator Missandei.

Upon the completion of the transaction, she has Drogon burn Kraznys alive and orders the Unsullied to sack the city, kill Astapor's masters and free its slaves.

Daenerys and her army march on the neighbouring slave city of Yunkai, who hire the sellsword company the Second Sons to defend the city.

The commanders of the Second Sons order their lieutenant, Daario Naharis, to kill Daenerys; however, he is smitten by her beauty and instead brings her the heads of his superiors, pledging the Second Sons' allegiance.

Daario, Jorah, and the Unsullied commander Grey Worm infiltrate Yunkai, opening the gates for the Targaryen army to conquer the city. Daenerys is received by Yunkai's freed slaves, who hail her as their "mhysa" mother.

Daenerys marches on the last city in Slaver's Bay, Meereen, and seizes control of the city by instigating a slave revolt.

She decides to execute Meereenese masters as "justice" for slave children crucified on the road to Meereen. After becoming aware that her council in Astapor has been overthrown and that Yunkai has reverted to slavery, Daenerys decides to stay in Meereen to practice ruling.

She also begins a sexual relationship with Daario. After discovering that Jorah was previously spying on her on House Baratheon's behalf, she is enraged and orders him exiled from the city.

Daenerys is later horrified to discover that Drogon has killed a farmer's child; although Drogon is unable to be captured, she has Rhaegal and Viserion locked up in Meereen's catacombs.

Daenerys faces a new threat to her rule in the form of the Sons of the Harpy, a resistance movement made of agitated former masters.

Her popularity with the freedmen also begins to wane after she publicly executes one of her councillors, Mossador, for killing a captive Son.

After the Sons kill Ser Barristan, Daenerys decides that she will attempt to restore peace by reopening Meereen's fighting pits and taking the Meereenese noble Hizdhar zo Loraq as her husband.

While attending a gladiator demonstration, she is confronted by Jorah, who has brought her the fugitive Tyrion Lannister to appease her.

Daenerys accepts Tyrion onto her council, but orders Jorah exiled again. At the reopening of the fighting pits, Jorah saves Daenerys's life by killing a Son of the Harpy trying to assassinate her.

The Sons then launch a massive attack, killing Hizdhar and many other Meereenese noblemen and freedmen. As the Sons corner Daenerys and her councillors, Drogon appears and kills or scares off most of the Sons.

The Unsullied begin to overwhelm the Sons and the Sons throw spears at Drogon, prompting Daenerys to fly away on Drogon. Drogon eventually leaves her in the Dothraki Sea, where she is captured by a khalasar.

Daenerys is taken to Khal Moro, the leader of the Dothraki horde. Learning that she is the widow of Khal Drogo, Moro tells her she must live out her days among the widows of the Dosh Khaleen in Vaes Dothrak.

Once there, Daenerys is told that she is to be judged by the khals for defying tradition and going out into the world following Drogo's death.

During the meeting with the khals, Daenerys declares that only she has enough ambition to lead the Dothraki; when the outraged khals threaten to gang-rape her, Daenerys sets fire to the temple, killing everyone inside but emerging unscathed.

Awed, the Dothraki accept her as their Khaleesi. After discovering that Jorah, who had followed her to Vaes Dothrak with Daario, is infected with the terminal disease greyscale, Daenerys orders him to find a cure and return to her services, before marching on Meereen with Drogon, Daario, and the Dothraki.

Daenerys returns to Meereen to find it under siege by the joint fleets of Yunkai, Astapor, and Volantis, who have reneged on an agreement with Tyrion to free their slaves and are trying to reclaim the city.

Daenerys deploys all three of her dragons, burning most of the slaver fleet and seizing the ships that survive. The slavers agree to surrender.

Soon after, Theon and Yara Greyjoy arrive to offer the Iron Fleet in exchange for Daenerys giving the Iron Islands their independence and installing Yara as queen of the Iron Islands over their uncle Euron Greyjoy , who had been planning to marry Daenerys.

Daenerys agrees to Theon and Yara's alliance. Varys , meanwhile, secures the support of Ellaria Sand and Olenna Tyrell , who have lost family members to the Lannisters and want vengeance.

Daenerys arrives at the island fortress of Dragonstone , the ancient Targaryen stronghold once held by the late Stannis Baratheon, and finds it abandoned.

The Lannister forces, however, have left Casterly Rock and seized Highgarden and its wealth, and Euron overcomes his niece Yara's ships.

In an effort to gain allies, Daenerys summons the newly named King in the North, Jon Snow , to pledge his fealty to her.

Jon refuses, insisting that the White Walkers and their wight army present a threat to all of humanity. Receiving word of Highgarden's fall, Daenerys leads Drogon and the Dothraki to decimate the Lannister caravan.

Drogon is injured by a ballista designed specifically to wound dragons, but Daenerys is victorious.

The remaining forces submit to her after she commands the dragon to roast a resistant Randyll and Dickon Tarly alive. Jon and a cured Jorah lead an expedition beyond the Wall to capture a wight, which they will use to convince Cersei Lannister , the self-declared Queen of Westeros, that the threat is real.

They are saved from the army of the dead by Daenerys and her dragons, but the Night King kills Viserion with an ice spear, devastating Daenerys.

Daenerys vows to Jon that she will help fight the White Walkers, and Jon pledges allegiance to her as his queen.

The pair and their retainers bring a wight to King's Landing to convince Cersei of the threat beyond the Wall. Cersei ultimately agrees to a truce and to aid in the fight against the undead army, while secretly plotting to betray them.

Jon and Daenerys finally succumb to their growing feelings for each other, falling in love, and have sex. Neither of them is aware they are related by blood or that the Night King has revived Viserion as a wight, and the Night King breaches the Wall with dragonfire.

The Northerners are angry that Jon has pledged his allegiance to Daenerys and Sansa Stark questions how they will feed her armies and dragons.

Daenerys and Jon's bond continues to grow when they later ride her dragons. Jaime Lannister arrives and reveals that Cersei has lied about sending her army to aid them against the White Walkers.

Daenerys opts to execute Jaime for killing her father, but is overruled by Sansa and Jon after Brienne of Tarth vouches for him.

Jon learns the truth of his parentage and reveals to a stunned Daenerys that he is the son of her brother Rhaegar and Lyanna Stark.

Daenerys realizes that this makes Jon the true heir to House Targaryen but they are interrupted by the arrival of the White Walkers.

Riding Drogon and Rhaegal, Daenerys and Jon await the Night King's arrival, but the Dothraki are quickly overrun by the dead and Daenerys abandons their position to strafe the onslaught of wights.

In the resulting battle, Drogon is attacked by wights and Daenerys is dismounted. Jorah arrives to protect her from the dead and Daenerys uses a discarded dragonglass blade to defend herself until the Night King is destroyed by Arya Stark.

However, Jorah is mortally wounded and dies in Daenerys' arms as she cries. After the battle, Daenerys fears people may prefer Jon as king over her when he receives praise from the wildlings.

She begs Jon to not reveal his true parentage but he tells her he must tell his sisters. Jon swears Sansa and Arya to secrecy, having renounced his claim for Daenerys', but Sansa tells Tyrion, who in turn tells Varys.

Daenerys flies to Dragonstone with her naval fleet in tow, while Jon marches south with her armies. Daenerys and her advisors travel to King's Landing to negotiate Cersei's surrender and Missandei's release, but Cersei has Gregor Clegane behead Missandei in front of Daenerys.

Tyrion reveals to Daenerys that Varys is trying to seat Jon on the Iron Throne, and she executes Varys via dragonfire for his treachery.

Alone with Jon later, Daenerys attempts to kiss him but he pulls away due to their blood relation. Daenerys resigns herself to relying on fear to assert herself.

As Daenerys' army makes camp, Jaime is spotted trying to infiltrate King's Landing and imprisoned, but Tyrion defies Daenerys to release him and have him rescue Cersei.

Before the battle, Tyrion pleads with Daenerys to spare the inhabitants of King's Landing if they ring the bells to declare surrender. When Daenerys burns the Iron Fleet and the city's defenses, the Lannister soldiers and city surrender, but Daenerys proceeds to burn down much of King's Landing, killing countless civilians, consummating - in a sense - her father's mad ambition to destroy the city by fire.

Cersei and Jaime are also killed when the Red Keep collapses on them. Addressing her army in the aftermath, Daenerys declares that she will use her might to "liberate" the entire world.

She accuses Tyrion of treason for releasing his brother and has him arrested when he publicly resigns as hand an act mimicking her father's arrest and execution of Lord Chelsted, his penultimate Hand.

Arya and Tyrion warn Jon that Daenerys will view his Targaryen heritage as a threat to her rule while Tyrion warns that Jon's sisters will not bend the knee to her now.

Tyrion tells Jon that despite Jon's feelings for Daenerys, it is his duty to kill her for being the people's greatest threat.

Jon attempts to reason with Daenerys, but when she continues to assert that her actions are necessary to establish a good world, a conflicted Jon fatally stabs her.

She dies in his arms as he weeps. Drogon arrives shortly after and melts the Iron Throne before departing Westeros with Daenerys' body, grieving.

Bran Stark is later elected king; he sends Jon back to the Night's Watch to appease Daenerys' supporters. Daenerys is one of the most popular characters of the book series, together with Tyrion Lannister and Jon Snow.

Emilia Clarke's acting performance, as she closed Daenerys's arc in the first episode from a frightened girl to an empowered woman, was widely praised.

Gilbert said: "Clarke doesn't have a lot of emotional variety to work with as Daenerys, aside from fierce determination, and yet she is riveting.

Club commented on the difficulty of adapting such an evolution from page to screen, but concluded that "Clarke [ Kate Arthur of the website BuzzFeed criticized the character's story line in the television show's second season , stating that she was too "weak-seeming".

However, Arthur praised the character's "purpose coupled with humanity and even some humor" during the third season , opining that Clarke was "eating the screen alive as a result".

Daenerys's victories over ruthless male characters transformed her into a symbol of feminism. The decision to turn Daenerys from a hero into a villain, a route that had long been a fan theory , was controversial.

Most critics found the villainous turn, which was realized after Daenerys needlessly murdered thousands of innocents by burning down King's Landing, rushed and therefore unearned.

We have spent years watching her grow from a helpless girl into a seasoned leader who has been through a lot.

Other reviewers welcomed the villain arc. Martin's A Song of Ice and Fire novels had foreshadowed this. He pointed to Daenerys being "angered by the Meereenese nobles' crucifixion of slave children" and ordering "an equivalent number of captured nobles crucified," and addressed other instances of her cruelty, such as when she burned Samwell Tarly's father and brother to death when they refused to kneel for her.

He said that, in one of Martin's books, Daenerys "implies that her only fear is herself. She's afraid of what she might do. He questioned: "Did we already think Dany was capable of [burning thousands of innocents]?

Or were we in denial about her murderous ways? Did we really think somebody who crucified people because she assumed they were all responsible for killing slaves was a good person?

Hibberd felt that the show tested Daenerys's character, "and in doing so, the thing that [the show] is actually pushing is a debate about Dany's morality, bringing that question into the foreground of the show after letting it sit quietly in the background for so long.

Rose Moore of Screen Rant stated that "having Daenerys turn into the villain [fits perfectly]" within the series, where Targaryens "have a tendency to madness" and that it creates "a beautiful villain origin story.

Fans generally attributed the change in Daenerys's arc to the writers throwing away her character development, with many criticizing it as character assassination.

Why wouldn't people come to heavily identify with that character? From the beginning, Clarke's performance has been acclaimed by critics.

From Wikipedia, the free encyclopedia. For the Chinese deity, see Longmu. Character in A Song of Ice and Fire. David Benioff D.

Drogo Hizdahr zo Loraq. Daario Naharis Television : Jon Snow. A Game of Thrones. A Dance with Dragons. June 28, Archived from the original on June 29, Retrieved June 29, Martin and the Rise of Fantasy".

The New York Times. Retrieved July 12, Retrieved July 20, Retrieved Vanity Fair. Retrieved June 18, The Conversation. Entertainment Weekly.

July 12, Chicago Tribune. April 29, Los Angeles Times. The Daily Telegraph. Retrieved 1 November The Hollywood Reporter.

Deadline Hollywood. Daily Express. Archived from the original on April 25, Retrieved April 25, The Independent. Archived from the original on August 17, Retrieved March 30, Rolling Stone.

Jann Wenner. March 31, Archived from the original on September 27, Retrieved September 24, The Boston Globe.

John W. Retrieved September 21, The Daily Beast. Er beteuert, er habe es für Daenerys getan. Doch Daenerys steht für Gerechtigkeit gegenüber allen Bürgern von Meereen.

Sie lässt Mossador öffentlich von Daario köpfen, obwohl er selbst und alle anwesenden ehemaligen Sklaven um Gnade flehen.

Nachdem Mossador mit seinem Leben bezahlt hat, kippt die friedliche Stimmung schlagartig, und die Bürger von Meereen gehen aufeinander los.

Daenerys selbst bleibt von Übergriffen nicht verschont, erreicht ihre Pyramide jedoch unversehrt. Tief getroffen zieht sie sich zurück.

In der Nacht vernimmt sie ungewöhnliche Geräusche und erblickt ihren Drachen Drogon auf der Spitze der Pyramide, bevor er über die Stadt davonfliegt.

Unterdessen weigert sich Daenerys immer noch, die Kampfarenen wieder zu öffnen, obwohl Hizdahr sie auf die Wichtigkeit von Traditionen hinweist.

In der Stadt kommt es zu immer häufigeren und stärkeren Angriffen auf Daenerys Gefolgsleute, v. Bei einem dieser Angriffe wird Grauer Wurm attackiert, seine Männer getötet und er selbst schwer verwundet.

Sein Leben verdankt er Barristan Selmy , der im Gegenzug seines hingab. Daenerys ist bestürzt über den Tod von Ser Barristan, dem Kühnen, welcher einer ihrer loyalsten Gefolgsleute war und eine tiefe Bindung zu ihrer Familie hatte.

Als Hizdahr darauf hinweist, dass er selbst ein solches Familienoberhaupt ist, lässt Daenerys ihn wohl wissend ergreifen und abführen. Nachdem die Gefangenen in die Drachengrube geführt wurden, lässt Daenerys ein Familienoberhaupt von ihren Drachen lebendig verbrennen.

Die übrigen neun sind stark verängstigt. Daenerys lässt es offen, ob sie die anderen ebenfalls verbrennen lässt. Mit diesem Schritt zeigt sie, dass sie wahrhaftig eine Targaryen ist.

Jedoch zweifelt sie sogleich an ihren eigenen Methoden. Sie entscheidet sich Hizdahr zo Loraq zu heiraten und auf seinen Rat hin die Kampfgruben wieder zu eröffnen.

Daenerys besucht zusammen mit Hizdahr zo Loraq einen Kampf eines Sklavenhändlers. Sie missbilligt die Sitten und Bräuche der Mereener und wirkt über die Vorstellung sichtlich beunruhigt.

Als Ser Jorah dann seinen Helm abnimmt, verlangt Daenerys nur, dass er ihr aus den Augen geschafft wird. Er bittet sie jedoch nur um einen Augenblick und erzählt, dass er ein Geschenk für sie habe.

In diesem Moment taucht Tyrion auf und offenbart sich ihr. Sie gewährt ihm die Bitte und fragt ihn als neuen Berater, was nun mit Ser Jorah geschehen soll, da er ihre Geheimnisse an König Robert verkauft hat.

Tyrion erklärt ihr, dass es nicht besonders schlau wäre jemanden zu töten, der ihr ergeben ist, aber kann er ihr auch nicht gestatten, jemanden an ihrer Seite zu lassen, dem sie nicht vertrauen kann.

Sie und Tyrion unterhalten sich und versuchen gemeinsam die Entscheidung zu fällen, ob Tyrion es wert ist ihm zu vertrauen und ihn als Berater einzustellen.

Nach anfänglichen Zweifeln nimmt sie ihn als Berater an. Sie wirkt nicht sehr begeistert und schenkt dem Geschehen nur vage Aufmerksamkeit, bis Ser Jorah Mormont sich als Kämpfer vorstellt.

Doch schlussendlich kann er seine Gegner bezwingen und als Sieger hervortreten. Als zahlreiche Söhne der Harpyie sich zu erkennen geben, Panik in der Arena verbreiten und unschuldige Menschen massakrieren, evakuieren Jorah und Daario Daenerys, die nun wieder Vertrauen in Jorah setzt.

Plötzlich fliegt Drogon aus einer Feuerwalze in die Arena und kann viele Mitglieder der radikalen Gruppierung überwältigen. Jedoch wird er durch die Speere der Gegner immer mehr verwundet.

Daraufhin steigt Daenerys auf Drogons Rücken und befiehlt ihm mit dem Kommando " Valad " zu fliegen, um ihn in Sicherheit zu bringen.

Nach ihrer Flucht aus Meereen findet sich Daenerys weit von Meereen entfernt in Essos auf einem grünen Grashügel wieder. Drogon ist zu schwach, um sie wieder zurückzubringen, obwohl sie versucht ihn zu animieren, sie zurückzutragen.

Als Daenerys sich auf den Weg macht, um Nahrung zu suchen, wird sie von einer Horde Dothraki überrascht.

Aus Furcht vor ihnen entfernt sie ihren Ring vom Finger und lässt ihn ins Gras fallen, um eine Spur zu hinterlassen. Die Dothraki in ihrer Umgebung fragen sich wer sie ist, doch sie behält ihre wahre Identität noch zurück.

Erst als sie vor Khal Moro steht, der sich mit seinen Männern berät, was mit ihr anzustellen sei, offenbart sie nicht nur, dass sie ihre Sprache spricht, sondern auch, dass sie die Witwe von Khal Drogo ist.

Daraufhin löst Khal Moro ihre Fesseln und schwört, dass ihr nichts geschehen wird. Daenerys verlässt den von ihr in Brand gesetzten Tempel der Dosh Khaleen unverletzt.

Nachdem sich Jorah und Daario nach Vaes Dothrak geschlichen haben, um sie zu retten entscheidet sie sich nicht mit ihnen zu gehen sondern zu versuchen die Dothraki für sich zu gewinnen.

Jorah und Daario werden zur Vorbereitung in ihren Plan eingeweiht. Als sich die Khals mit ihren Blutreitern zum Khalar Vezhven zusammenfinden, um über das Schicksal von Daenerys zu entscheiden, wird sie ihnen im Tempel der Dosh Khaleen vorgeführt.

Nach einer kurzen Debatte der Khals erzählt sie ihnen, dass sie nichts tun wird für das sie sich entscheiden. Denn keiner der Khals könne mehr erreichen als kleine Dörfer zu überfallen, Frauen zu vergewaltigen und Pferde zu stehlen.

Sie dagegen könne die Dothraki wirlich führen und werde es daher tun. Da die Khals dies niemals hinnehmen würden, steckt sie den Tempel in Brand und tötet alle Anwesenden damit.

Als sich der Tempel in einen gigantischen Scheiterhaufen verwandelt, eilen die Dothraki aus der umliegenden Stadt herbei und werden Zeuge, wie Daenerys unverletzt aus den meterhohen Flammen tritt.

Daraufhin verneigen sich die fassungslosen Menschen, darunter die Dosh Khaleen , vor ihr und erkennen sie damit als ihre Herrscherin an.

Ser Jorah, abermals gegen ihre Anordnung aus der Verbannung zurückgekehrt tritt ihr nun als ihr Retter gegenüber. Diesmal kann sie ihm verzeihen und er gesteht ihr seine Liebe.

Aber sie schickt ihn nicht als Aussetzigen, sondern mit dem Befehl ein Heilmittel für sich zu finden und gesund zu werden, denn sie werde ihn noch brauchen, wenn sie nach Westeros übersetzt.

Er kann sich Daenerys nur schwer in einem Thronsaal vorstellen, sie sei eine Eroberin. Kurz darauf erscheint Drogon am Himmel und beginnt über dem Khalasar zu kreisen.

Daenerys reitet ihn und bringt ihn vor den Dothraki zur Landung. Noch auf seinem Rücken beginnt sie eine Rede, in der die Leute auf ihren Eroberungsfeldzug in die sieben Königlande einschwört.

Mit Drogon gelangt sie nach mehreren Tagen zurück nach Meereen und findet die Stadt durch Yunkai und Astapor belagert vor. Sie will mit ihren Drachen die Armeen der Sklavenalter vernichten und jeden Meister kreuzigen sowie ihre Städte niederbrennen.

Doch Daenerys ist gekommen um deren Kapitulation zuverhandeln. In diesem Moment erscheint Drogon und Daenerys klettert auf seinen Rücken.

Sie fliegt in Richtung der Belagerungsflotte. Mit ihren drei Drachen zerstört sie einen Teil der Flotte, während die übrigen Soldaten von ihren Schiffen springen.

In der Zwischenzeit haben Daario Naharis und die Dothraki die Söhne der Harpyie angegriffen und aufgerieben, welche fliehende Zivilisten abgeschlachtet hatten.

Tyrion erklärt den Gesandten, dass, da sie den Frieden gebrochen haben, einer als Strafe sterben müsse. Jene bestimmen den geringsten unter ihnen den Sklavenhändler , jedoch tötet Grauer Wurm die beiden Meister.

Nachdem Daenerys siegreich aus dem Konflikt mit den Sklavenhändlern hervorging, ist sie kurz davor gen Westeros aufzubrechen.

Zuvor jedoch trennt sie sich von Daario, der Tyrion hinter diesem Zug verdächtigt. Daenerys übergibt ihm das Kommando über Meereen - er soll den Frieden wahren, bis die Stadt sich selbst und ihre Freiheit schützen kann, was er nur widerwillig annimmt.

Ihre Trennung verläuft jedoch friedlich und respektvoll. Unmittelbar darauf trifft sie im Thronsaal auf Tyrion.

Wirklich Angst macht ihr jedoch, dass sie sich von Daario getrennt hat ohne etwas zu füllen. Tyrion versucht sie zu trösten, was jedoch nicht wirklich gelingt.

Er versichert ihr allerdings, trotz allem bisherigen Zynismus in seinem Leben, an sie zu glauben und schwört ihr auf ewig seinen Rat.

Daenerys bestimmt ihn daraufhin endgültig zu ihrem wichtigstem Ratgeber und ernennt ihn zur Hand der Königin.

Nun ist sie bereit in ihre wahre Heimat aufzubrechen. Gemeinsam mit Tyrion, Missandei und Varys der von seiner Geheimmission aus Dorne zurückgekehrt ist segelt sie an der Spitze ihrer gewaltigen Flotte bestehend aus Schiffen der ehemaligen Sklavenhändlern, der Graufreuds, Martells und Tyrells die beiden letztgenannten waren der Grund für Varys' Mission endlich nach Westeros.

Sie nimmt die alte und verlassene Festung in ihren Besitz und widmet sich nun der Eroberung der Sieben Königslande. Targaryen und den Usurpator Robert Baratheon.

Sie will dadurch in Erfahrung bringen, inwieweit sie einem Mann wie Varys überhaupt vertrauen kann. Er jedoch spricht offen heraus, dass seine Loyalität nicht in erster Linie einem König oder einer Königin, sondern dem Reich und seinem Volk gilt und Daenerys die beste Hoffnung für das einfache Volk darstellt.

So lässt sie ihn schwören, niemals gegen sie selbst zu integrieren, sondern offen zu sprechen, sollte sie jemals das Volk enttäuschen und schwört ihrerseits, ihn bei Verrat lebendig zu verbrennen.

Im Anschluss trifft Daenerys, von ihren Beratern begleitet, Melisandre. Die Rote Priesterin möchte Daenery davon überzeugen, sich mit Jon Schnee zu treffen, um gemeinsam gegen den Nachtkönig und die Armee der Toten zu kämpfen.

Tyrion befürwortet dies, da er Jon aus früheren Jahren kennt und ihm vertraut. Zudem stellt er als König des Nordens einen wertvollen Verbündeten dar.

Im Kartenraum hält Daenerys Kriegsrat mit ihren Verbündeten. Diese sind jedoch uneinig über die beste Strategie.

Asha Graufreud und Ellaria Sand wollen Königsmund sofort angreifen und erobern, doch tausende Unschuldiger würden dabei umkommen.

Daenerys folgt Tyrions Rat, Westeros nicht mit Feuer und Asche zu überziehen, sondern Königsmund zunächst zu belagern.

Hierfür soll die Flotte der Graufreuds nach Sonnspeer segeln, um dort die Armee der Dornischen aufzunehmen und nach Königsmund zu segeln.

Gleichzeitig sollen die Unbefleckten nach Casterlystein aufbrechen, um den Sitz des Hauses Lennister zu erobern.

Die anderen willigen in den Plan ein. Olenna Tyrell ermahnt Daenerys jedoch daran, dass sie nicht nur vom Blut der Drachen ist, sondern sich auch wie ein Drache verhalten soll.

Im Thronsaal treffen Daenerys und Jon aufeinander. Missandei verkündet alle Titel von Daenerys. Targaryen tat.

Jon hat dies jedoch nicht vor. Er meint Daenerys würde seine Hilfe brauchen, sowie Jon ihre Hilfe benötigt. Daenerys erzählt, dass sie in Drachenstein geboren wurde, sich allerdings kaum daran erinnern kann, da sie früh fliehen mussten.

Sie sei in fremden Ländern aufgewachsen, stetig auf der Flucht vor den Assassinen, die Robert Baratheon schickte.

Sie wurde wie eine Zuchtstute verkauft, sie wurde gefangen genommen, vergewaltigt und geschändet. Das einzige was sie durch diese schlimme Zeit half, war der Glaube an sich selbst, dem Glauben an Daenerys Sturmtochter.

Die Welt habe seit hunderten von Jahren keine Drachen mehr gesehen, bis ihre Kinder geboren wurden.

Die Dothraki haben zuvor nie die Meerenge oder ein anderes Gewässer überquert, für sie taten sie es allerdings.

Davos spricht für Jon und erzählt er habe auch Sachen erreicht, die vor ihm keiner erreicht hat. Er wurde von den Lords des Nordens gewählt, da sie an ihn glauben, nicht weil er ein Geburtsrecht darauf hat.

Als Davos die Ermordung von Jon anspricht, wird er von Jon unterbrochen. Varys begibt sich eilig zur Königin und flüstert ihr etwas zu.

Daenerys bietet Davos und Jon ein Zimmer, ein Bad und etwas zu essen an. Jon fragt, ob er ihr Gefangener sei, was Daenerys verneint.

Varys berichtet von dem Überfall auf die Targaryenflotte. Es seien nur zwei bis drei Schiffe entkommen, die Martells und Graufreuds seien tot oder gefangen genommen.

Daenerys fragt, ob dies jeden von ihnen betrifft. Daenerys will die Eiserne Flotte zerstören, indem sie ihre Drachen nutzt.

Ihre Berater sind allerdings dagegen, da Daenerys dabei getötet werden kann. Er meint, Casterlystein sei uneinnehmbar. Die Armeen seien immer noch die, die sein Vater Tywin aufgestellt hat.

Keiner hat es bisher geschafft die Burg einzunehmen. Tyrion kennt jedoch einen Geheimgang der dabei helfen wird.

Sie glaubt nicht an die Armee der Toten. Doch Tyrion rät ihr, Jon das Drachenglas zu geben, da es für Daenerys nutzlos ist und sie so einen neuen Verbündeten gewinnen können.

Daenerys wundert sich noch über Davos seltsame Worte, dass Jon für sein Volk ins Herz gestochen wurde. Sie trifft sich mit Jon an der Mauer und sie beobachten die Drachen.

Sie reden über die Brüder, die sie beide verloren haben. Jon stellt fest, dass Tyrion hinter ihren Worten steckt.

Sie meint daraufhin, dass sie sich um Cersei kümmern wird und ihre Meinung über den Thron nicht ändern wird. Jon macht ihr daraufhin klar, dass auch er seine Meinung bezüglich seiner Position als König nicht ändern wird.

Um einen ersten Schritt aufeinander zu zumachen gestattet sie ihm das Drachenglas abzubauen und bietet ihm sogar Arbeiter als Hilfe an. Als Jon wissen will, ob sie ihm glaubt, meint sie nur schlicht, er solle besser anfangen.

Daenerys wird von Jon in die Höhle geführt, in der sich das benötigte Drachenglas befindet. Dort erblickt sie neben besagtem Drachenglas auch Zeichnungen in den Felsen, welche von den Kindern des Waldes stammen.

Nun glaubt Daenerys Jon bezüglich der Gefahr jenseits der Mauer und erklärt sich bereit für den Norden zu kämpfen, wenn Jon das Knie beugt.

Ob Jon jedoch dem folgt bleibt unklar. Vor der Höhle erhält Daenerys die Nachricht vom Fall Casterlysteins, doch auch, dass ein weiterer Teil ihrer Flotte zerstört und die Unbefleckten abgeschnitten wurden.

Tyrion möchte an der entwickelten Strategie festhalten und mit der Belagerung von Königsmund durch die Dothraki beginnen, doch Daenerys ist wütend ob der Verluste ihrer Verbündeten.

Sie beabsichtigt selbst mit ihren Drachen nach Königsmund zu fliegen und ihre Feinde zu verbrennen, doch Jon rät ihr davon ab, da sie sich sonst nicht von den teils tyrannischen Targaryenherrschern vor ihr unterscheiden würde.

Dennoch zerstört Drogon den Skorpion. Daenerys landet mit Drogon am Ufer eines Sees, sie steigt während der Schlacht ab und versucht den Bolzen zu entfernen.

Dabei bemerkt sie nicht, dass Jaime auf sie zureitet. Im letzten Moment greift Drogon beschützend ein und verbrennt Jaimes Pferd, während dieser in den See stürzt.

Daenerys bleibt unversehrt. Daenerys kehrt, auf ihrem Drachen Drogon, nach Drachenstein zurück. Dieser landet direkt vor Jon.

Jon zieht einen Handschuh aus und überwindet sich dazu, Drogons Schnauze zu streicheln. Daenerys merkt, dass Jon ihrem Feldzug in der Weite skeptisch gegenübersteht.

Sie erinnert ihn, dass bei der Rückeroberung von Winterfell ebenfalls mehrere tausend Menschen starben, aber dass Grausamkeit manchmal nötig sei, um Menschen zu helfen.

Dann fragt sie Jon, ob es wörtlich gemeint war, dass er für sein Volk ins Herz gestochen wurde.

Zu einer Antwort kommt es jedoch nicht, da einige Dothraki Jorah Mormont herbei eskortieren. Jorah stellt sich erneut in Daenerys' Dienst, woraufhin sie ihn in den Arm nimmt.

Jon erhält unterdessen eine Rabenbotschaft aus Winterfell , aus der er erfährt, dass Arya und Bran am Leben sind, und dass letzterer den Nachtkönig mit eigenen Augen gesehen hat.

Für Daenerys ist es ausgeschlossen, in den Norden zu marschieren, da dies bedeuten würde, Cersei das Feld zu überlassen.

Tyrion erinnert sich, dass Cersei nicht an den Nachtkönig glaubt. Dazu benötigt er aber Jaimes Unterstützung, da Cersei nur auf diesen hört.

Ser Davos bringt ihn unerkannt nach Königsmund. Daenerys verabschiedet sich von Ser Jorah. Bevor Jorah das Boot betritt, küsst er Daenerys' Hände.

Jon verabschiedet sich ebenfalls von Daenerys und meint, dass sie sich bald eventuell nicht mehr um den König des Nordens kümmern muss, falls seine Mission nördlich der Mauer scheitert.

Daenerys gibt an, dass sie sich so langsam an ihn gewöhnt hat. Sie schaut Jon hinterher, als dieser das Boot betritt und abreist. Auf Drachenstein sitzt Tyrion nachdenklich vor dem Feuer und Daenerys verkündet sie sei froh, dass er kein Held sei, so wie Drogo, Jorah, Daario oder Jon, die sich immer gegenseitig mit ihren Heldentaten übertreffen wollen.

Tyrion fällt auf, dass sie nur Männer aufgezählt hat die in sie verliebt sind. Daenerys streitet sofort ab, dass Jon in sie verliebt ist, doch Tyrion meint sarkastisch Jon würde sie nur verlangend anstarren, weil er eine militärische Allianz will.

Daenerys ist peinlich berührt und sagt Jon sei zu klein für sie. Sofort entschuldigt sie sich, da sie Tyrion nicht beleidigen wollte.

Sie kommen auf Cersei und das geplante Treffen mit ihr zu sprechen. Beide sind sich sicher, dass Cersei eine Falle plant und Daenerys will wissen, ob sie selbst eine planen sollten.

Tyrion rät davon ab, da dies nur im Massenmord enden würde und sie immerhin plant eine bessere Welt zu schaffen. Die Königin glaubt jedoch nicht dem Wort eines Lennisters.

Ihre Hand deutet an, dass er versprochen hat sie von jeglichem impulsiven Handeln abzuhalten, da er fürchtet Daenerys könnte, durch etwas das Cersei sagt, zu einer unbedachten Tat gebracht werden.

Daenerys will wissen, wann sie impulsiv gehandelt habe und Tyrion führt den Tod der Tarlys auf. Er glaubt nicht, dass Dickon Tarlys Tod notwendig war.

Als sie ihm vorwirft sich auf die Seite seiner Familie zu stellen, kontert er sie müsse diese Seite ebenfalls nehmen, um ihre Feinde verstehen und besiegen zu können, um nach deren Vernichtung eine bessere Welt zu schaffen.

Sie müssten auch für die Zeit nach ihrer Thronbesteigung planen und Daenerys ist wenig begeistert, dass er bereits über ihre Nachfolge nachdenkt.

Tyrion meint dies sei notwendig, da sie laut eigener Aussage unfruchtbar ist und man könnte die Wahl des Kommandanten der Nachtwache oder die Methode der Eisenmänner als Beispiel nehmen.

Daeneys will jedoch nichts über Nachfolger wissen, solange sie nicht auf dem Thron sitzt. Tyrion versucht sie von dieser Idee abzubringen, muss jedoch zu sehen, wie sie mit ihren Drachen davon fliegt.

Daenerys erscheint mit ihren drei Drachen am Himmel und kommt ihnen zur Rettung. Drogon, Viserion und Rhaegal können viele Wiedergänger mit ihrem Drachenfeuer verbrennen.

Daenerys landet mit Drogon auf der Insel, um die Truppe von dort zu befreien. Sandor, Jorah, Tormund und Beric steigen, zusammen mit dem gefesselten Wiedergänger, auf.

Jon hingegen verteidigt sie dabei und tötet weitere Wiedergänger. Dieser macht sich für einen Wurf bereit. Er wirft den Speer und trifft damit Viserion, der sofort zu Boden geht und im Wasser versinkt.

Daenerys und die anderen müssen mit ansehen, wie einer ihrer Drachen getötet wurde. Jon fordert Daenerys auf los zu fliegen, da der Nachtkönig bereits den nächsten Speer bereit hält.

Daenerys zögert, da sie Jon nicht zurücklassen will. Doch dann entscheidet sie sich doch zu fliehen und Drogon fliegt los. Der Nachtkönig wirft ein zweites Mal, Drogon kann allerdings ausweichen.

Beric meint, dass er und Sandor sich wieder sehen werden, wovon sich Sandor allerdings das Gegenteil erhofft.

Daenerys steht auf der Mauer und hofft auf Jons Rückkehr. Jorah erinnert sie daran, dass es Zeit ist abzureisen. Jon Schnee kommt völlig entkräftet auf dem Pferd seines Onkels an der Mauer an.

Auf Daenerys' Schiff wird er ins Bett getragen und sein Hemd wird geöffnet. Er entschuldigt sich für ihren Verlust.

Daenerys schwört, dass sie gemeinsam den Nachtkönig besiegen werden. Jon nennt Daenerys Dany, woraufhin sie ihm sagt, dass ihr Bruder sie zuletzt so nannte.

Er schlägt eine neuen Namen vor, und zwar Königin. Sie nimmt seine Hand und ist sichtlich glücklich. Nach einer Weile schlägt sie vor, dass Jon sich etwas ausruhen soll, weshalb sie seine Gemächer verlässt.

Zusammen mit Jon bittet sie die Königin um eine Waffenruhe, um gemeinsam die Bedrohung aus dem Norden zu bekämpfen. Natürlich schenkt Cersei der Bedrohung durch den Nachtkönig keinen Glauben, doch als Sandor Clegane danach den gefangenen Wiedergänger "vorführt", ist auch sie offenbar überzeugt und willigt der Waffenruhe ein, allerdings nur unter der Bedingung, dass Jon ihr Treue schwört und sich in den Norden zurückzieht.

Dies lehnt er aus Ehrgefühl ab, da er bereits Daenerys die Treue geschworen hat, was Daenerys zwar mit Respekt vernimmt, jedoch auch mit Bedauern, da Cersei dadurch keine weitere Grundlage zu einer Verhandlung sieht.

Tyrion will mit Cersei alleine reden, um sie eventuell noch umzustimmen. Daenerys will dies erst nicht zulassen, da sie nicht hier her gekommen sei, damit ihre Hand ermordet wird.

Tyrion begibt sich jedoch auf den Weg zu seiner Schwester und stellt sich der Gefahr. Während Tyrion abwesend ist, sprechen Daenerys und Jon getrennt von der Gruppe miteinander.

Sie erklärt ihm unter anderem, dass sie keine Kinder bekommen kann, da sie durch den Blutzauber, mit welchem sie Khal Drogo retten wollte, unfruchtbar geworden sei.

Mit einem Schmunzeln entgegnete Jon jedoch, dass die Hexe nicht die vertrauenswürdigste Quelle sei.

Beide kommen sich dadurch langsam näher, doch gleichzeitig taucht Tyrion gemeinsam mit seiner Schwester samt Gefolge auf.

Tyrion konnte seine Schwester in einem privaten Gespräch die Gefahr klarmachen, weshalb Cersei offenbar ohne jedwede Bedingung einwilligt, die Lennister-Streitkräfte nach Norden zu schicken, was jedoch später in einem privaten Gespräch mit Jaime nur als List gedacht war, damit beide Gegner sich im Norden gegenseitig auslöschen.

Zurück auf Drachenstein diskutiert Daenerys mit ihren Verbündeten, wie sie mit ihren Armeen in den Norden gelangt.

Dadurch sollen die Nordmänner ihr Bündnis erkennen. Jorah warnt Daenerys jedoch davor, da es tausende Männer im Norden gäbe, die gegen ihren Vater gekämpft haben.

Es muss nur einen Mann mit einer Armbrust geben, der ihr silbernes Haar erkennt und sie daraufhin tötet. Er würde dann als Held gefeiert werden.

Sie sollte lieber auf ihrem Drachen nach Winterfell fliegen. Daenerys meint jedoch, dass sie nicht gekommen ist um den Norden zu erobern, sondern um ihn zu schützen.

Sie lehnt Jorahs Vorschlag ab und stimmt Jons Vorschlag zu. Während durch einen Dialog zwischen Sam und Bran Jons wahre Identität aufgedeckt wird, ist zu sehen, wie Daenerys und Jon miteinander schlafen.

Daenerys merkt an, dass die Menge keinesfalls euphorisch auf ihr Eintreffen reagiert, worauf Jon auf das natürliche Misstrauen der Nordmänner gegenüber Fremden verweist.

Während die Menschen ängstlich und panisch reagieren, lächelt Daenerys zufrieden. Daenerys merkt Sansas Schönheit an, worauf sie jedoch eher kalt und abweisend reagiert.

Bran Stark unterbricht die beiden und erklärt, dass dafür keine Zeit sei, da der Nachtkönig Daenerys' toten Drachen Viserion wiederbelebt hat.

Sie ist sichtlich schockiert darüber. Daenerys antwortet abfällig, dass Drachen essen, was sie wollen. Sie merkt an, dass Sansa sie nicht besonders mag und ihr nicht den nötigen Respekt erweist.

Das Gespräch wird jedoch von Qhono unterbrochen, der Daenerys darüber informiert, dass die Drachen nicht ausreichend essen. Daenerys und Jon begeben sich zu Drogon und Rhaegal.

Sie steigt auf Drogon und will, dass Jon auf Rhaegal reitet. Gemeinsam fliegen die beiden auf den Drachen zu einem gefrorenen Wasserfall.

Sie meint, sie könnten sich hier tausend Jahre lang verstecken, ohne gefunden zu werden. Daenerys und Jon küssen sich und werden dabei kritisch von den beiden Drachen beobachtet.

Sie verspricht ihm einen Wunsch zu erfüllen und Sam bittet um Begnadigung für das Stehlen von Büchern aus der Zitadelle und seinem Familienschwert.

Dabei erkennt Daenerys, dass er der Sohn von Randyll Tarly ist und berichtet Sam mit schlechtem Gewissen, dass sie seinen Vater und Bruder hingerichtet hat.

Sam bricht bei der Nachricht über den Tod seines Bruders in Tränen aus und entschuldigt sich. Daenerys beschuldigt ihn des Mordes an ihrem Vater.

Sie erzählt ihm, wie Viserys und sie sich in ihrer Kindheit darüber unterhielten, welche schlimmen Dinge sie dem Mann antun werden, der ihren Vater getötet hat.

Jaime erzählt, dass Cersei gelogen hat und sich auf den Krieg gegen Daenerys vorbereitet, anstatt sie wie versprochen zu unterstützen.

Nach einiger Diskussion gewähren Sansa und Jon Jaime letztendlich zu bleiben. Ser Jorah sucht Daenerys auf und bittet sie darum, Tyrion eine zweite Chance zu geben.

Daenerys ist irritiert, da sie dachte, er würde die Position als Hand haben wollen, doch Jorah ist überzeugt, dass Tyrion die bessere Wahl ist.

Er gibt Daenerys jedoch den Rat, Sansa Stark aufzusuchen. Daenerys folgt Jorahs Rat und sucht Sansa auf. Daenerys spricht ihre Gemeinsamkeiten als Frauen, die sich in der von Männern geführten Welt durchsetzen konnten, an.

Sie will wissen, was Sansa gegen sie hat. Sansa glaubt, dass er nicht mehr klar denken und einfach von Daenerys manipuliert werden kann.

Daenerys ist jedoch überzeugt, dass es anders herum ist, da sie für Jon ihren sehnlichsten Wunsch nach dem Eisernen Thron nach hinten gestellt hat und in den Norden gezogen ist.

Daraufhin entschuldigt sich Sansa dafür, dass sie Daenerys nicht für ihre Unterstützung gedankt hat, sie will aber auch wissen, was aus dem Norden wird, falls sie es alle überleben.

Daenerys zögert zu antworten und wird von Maester Wolkan unterbrochen, der sie über die Ankunft von Theon Graufreud und seinen Männern unterrichtet.

Dieser berichtet, dass seine Schwester in Daenerys' Namen die Eiseninseln zurück erobern will. Er ist jedoch gekommen, um für Winterfell zu kämpfen.

Mit Tränen in den Augen umarmt Sansa ihn daraufhin. Beim Kriegsrat weist sie Tyrion an, in der Krypta zu bleiben, da sie ihn nach der Schlacht noch benötigen würde.

Gemeinsam mit Jon will sie auf den Nachtkönig warten und ihn dann mit den beiden Drachen angreifen. Nachdem die Verhandlungen beendet sind, geht Daenerys auf Jon zu, der sich jedoch von ihr abwendet und geht.

Daenerys besucht Jon in der Krypta von Winterfell. Sie zeigt sich irritiert, dass ihr Bruder Rhaegar Lyanna so etwas angetan hat, obwohl alle ihr immer erzählt haben, wie gütig und ehrenvoll dieser gewesen sein soll.

Daraufhin erzählt Jon ihr die Wahrheit über sich und seine Eltern. Daenerys reagiert ungläubig und will Bran und Sam nicht glauben.

Vor Winterfell reihen sich die Wanderer in einer Reihe auf. Sie beobachten, wie die Dothraki mit ihren flammenden Arakhs auf die Armee der Untoten zustürmen.

Erschreckend müssen sie mit ansehen, wie jedes der Lichter nach und nach erlischt. Daenerys will nicht zusehen, wie ihre Armee stirbt und will eingreifen.

Jon versucht, sie zurückzuhalten und erinnert sie an ihren Plan, allerdings meint sie, dass die Toten längst hier seien und steigt auf den Drachen.

Jon folgt ihr und fliegt ihr hinterher. Die beiden entdecken den Nachtkönig und folgen ihm über die Wolken.

Dort angekommen ist aber keine Spur von ihm. Rhaegal versucht ihnen zu helfen, aber er wird zurückgeworfen. Nach dem Angriff fliegt der Nachtkönig wieder nach unten und attackiert die Burg.

Dabei hüllt er Teile der Armee der Lebenden in Flammen. Viserion verletzt Rhaegal dabei mehrfach am Bauch und fokussiert sich danach auf Jon und versucht, ihn zu töten.

Der Nachtkönig zieht seinen Speer, als plötzlich Drogon erscheint und Viserion rammt, wodurch der Nachtkönig in die Tiefe stürzt.

Rhaegal wurde bei dem Angriff ebenfalls stark verletzt und geht zu Boden, wobei er Jon abwirft.

Oktober in London geboren. Sie wiederum fühlt this web page nicht nur zurückgewiesen, sondern sieht sich durch Jons Herrschaftsanspruch in ihrem Ziel, Königin zu werden, bedroht. In: rtl2. Mit Das müssen Serienjunkies wissen, bevor sie "Game of Thrones" online schauen! Er wird von Varys an Bord eines Schiffes gebracht, mit dem beide die Hauptstadt verlassen. November englisch. Arya wird vom Bluthund Sandor Clegane entführt, da er deutsch trailer the unborn, sie gegen eine Belohnung zu ihrer Imdb 300 zu bringen. Die königliche Hochzeit Joffreys mit Margaery Tyrell rückt ebenfalls näher. In Zeiten von Bürgerkriegen oder Thronfolgestreitigkeiten ist die Nachtwache verpflichtet, keine Partei zu daenerys targaryen titel. Gleichzeitig erwacht im Norden, jenseits des gewaltigen Eiswalls, der die read article Königslande dort abschirmt, eine uralte und gefährliche Macht, von der aber während der Thronkämpfe im Süden kaum this web page Notiz nimmt. Es gibt zwei weitere Kontinente namens Ulthos und Sothoryos.

Daenerys Targaryen Titel Video

You stand in the presence of .... Daenerys Stormborn

Als die beiden anderen Anführer die Ermordung von Daenerys verlangen, bringt Daario Naharis stattdessen die beiden um und schwört der Königin die Treue.

Gemeinsam schmieden sie einen Plan und erobern die Stadt. Staffel 4 Daenerys macht sich mit ihrem neuen Heer auf dem Weg nach Meeren.

Dort muss sie einen Champion benennen, der sich im Zweikampf gegen den Champion von Meeren stellt.

Sie wählt Daario Naharis, da er der Neuling der Gruppe ist und sich noch nicht von Nutzen erwiesen hat. Daario besiegt den Champion von Meeren mit Leichtigkeit und mit einem Sturmtrupp und den Sklaven von Meeren attackieren sie die Sklaventreiber und erobern die Stadt.

Daenerys schickt Daario zurück nach Astapor und Yunkai, um die Situation dort unter Kontrolle zu halten. Nachdem sie von Ser Jorah erfährt, dass er sein Spion der Krone von Westeros sei, fühlt sie sich verraten und verbannt den um Vergebung flehenden Ritter.

Staffel 5 - 6 Staffel 5 Bald schon regt sich Widerstand gegen Daenerys und man fordert die Wiedereröffnung der Kampfarenen, welche in Meeren eine lange Tradition haben.

Sie lehnt dies trotzdem ab, was zu häufigen Angriffen auf die Gefolgsleute von Daenerys durch eine Terrormiliz namens "Söhne der Harpyie" führt.

Daenerys verlangt, ihn wegzuführen, aber er bittet sie nur um einen kurzen Augenblick. Tyrion bittet, ihn als Berater einzustellen, da er ihr in politischen Angelegenheiten von Nutzen wäre und viel über Westeros wisse.

Während eines Kampfes in der Arena geben sich die Söhne der Harpye zu erkennen und töten unschuldige Menschen. Daenerys versucht aus der Arena zu flüchten, wird jedoch mit Tyrion und Missandei in der Mitte der Arena umzingelt.

Als sie sich ihrem Schicksal ergibt, taucht Drogon wieder auf und entschärft die Situation für die Gefährten.

Daenerys steigt daraufhin auf seinen Rücken und fliegt mit ihm davon. Nach der Flucht ist Drogon zu schwach, um sie zurückzubringen.

Auf der Suche nach Nahrung wird sie von einer Horde fremder Dothraki umzingelt, lässt aber ihren Ring fallen, um eine Spur zu hinterlassen.

Als sie den Khal trifft und ihm offenbart, dass sie Witwe von Khal Drogo ist, verspricht Khal Moro, dass ihr nichts geschehen und er sie zu Vaes Dothrak bringen würde, wo alle Witwen verstorbener Khals den Rest ihres Lebens verbringen.

Als Ser Jorah und Daario sie aufspüren und befreien wollen, lehnt sie ab, denn sie möchte die Dothraki für sich gewinnen.

Als sich die Khals mit ihren Blutreitern versammeln und Daenerys ihnen vorgeführt wird, um über ihr Schicksal zu entscheiden, steckt sie den Tempel in Brand.

Alle Anwesenden sterben den Flammentod, nur sie verlässt das Feuer unversehrt. Die Dothraki, die sich nicht im Tempel befunden haben und Zeuge des Wunders sind, fallen auf die Knie und ernennen sie zur Königin.

Ser Jorah, dem Daenerys als Retter verzeiht, erzählt ihr von seiner Infektion der Grauschuppenerkrankung und gesteht ihr seine Liebe.

Daraufhin schickt Daenerys ihn fort, um ein Heilmittel zu suchen, bittet ihn aber, eines Tages zurückzukehren.

Daenerys zerstört mit ihrem Drachen die Belagerungsflotte und Grauer Wurm tötet während der Verhandlungen zwei der drei Meister, da sie den Frieden gebrochen haben.

Nach diesem Konflikt trennt sich Daenerys von Daario, da dieser Tyrion misstraut. Sie ernennt Tyrion zu ihrer rechten Hand und macht sich mit einer riesigen Flotte zusammen mit Tyrion, Missandei und Varys, der von seiner geheimen Mission aus Dorne wiedergekehrt ist, auf den Weg nach Westeros.

Unterschiede zwischen Buch und Serie In der Serie wird Daenerys sehr viel älter dargestellt - wahrscheinlich, um ihre Geschichte glaubhafter zu machen und die Zwangsverheiratung und Vergewaltigung einer Vierzehnjährigen nicht zeigen zu müssen.

Weiterhin hat sie in der Verfilmung nicht die violette Augenfarbe, mit denen sie in den Büchern charakterisiert wird.

Trivia Ursprünglich wurde die Rolle der Daenerys an Tamzin Merchant vergeben, die bereits in der nicht veröffentlichten Pilotfolge mitspielte.

Warum die Rolle neu vergeben wurde, ist jedoch unbekannt. Daenerys hat in den Büchern violette Augen, doch da die Kontaktlinsen für Emilia Clarke zu unangenehm und schmerzhaft waren, wurde die Idee verworfen und Emilia durfte ihre eigene Augenfarbe behalten.

Meanwhile, Jorah received a mysterious warning from a woman wearing a BDSM fetish mask, and became worried.

She then locked Xaro behind his big door and stole all of his possessions. Not once have they been referred to by her or any of her people.

What the…? She took the slave cities of Astapor and Yunkai using a combination of ingenuity and dragons.

During her adventures, she took Barristan Selmy into her service, met the translator Missandei and assumed control of the Unsullied.

She then moved on to Wester…haha, joke. Burned because Dany rejected his subtle advances, Mero decided that she needed to die.

Daario Naharis was selected for the task, but his boner for Dany was too great, and he killed his mates instead. He turned up while Dany was taking a bath and swore his eternal devotion to her.

Daario and Jorah immediately began to engage in a dick-waving contest which would last for the next few seasons. Daario Naharis was so determined to win her heart that he changed his entire appearance to appeal to her tastes.

That kind of dedication is hard to find, ladies. He left on horseback, making sad eyes at the ground. They killed Barristan Selmy, injured Grey Worm, and wore stupidly elaborate masks.

Drogon returned momentarily, but only to taunt Dany for being a crappy mother. There, Dany asked Tyrion for advice on dealing with Jorah, whom she had promised to kill if he ever returned to Meereen.

Tyrion, however, fared better with Dany and landed himself a cushy job as her new advisor.

They attended the fight at the Great Pit together to cement their new friendship. All of a sudden, there were Sons of the Harpy everywhere.

How did they sneak those masks into the arena? Faced with her own mortality, Daenerys took the hand of her beloved Missandei.

She was later captured by the Dothraki and Drogon failed to come to her rescue. Daenerys was brought before a khal named Diet Drogo, who she out-smack-talked into extreme confusion.

She set the Temple of the Dosh Khaleen alight during a meeting of assorted khals and emerged unburnt once again. The Dothraki agreed to follow her because they were too scared to suggest otherwise.

She also forgave Jorah, and proved their friendship true by sending him away for a third time in as many seasons. When she returned to Meereen, she and Tyrion Lannister worked together to rid the city of the Sons of the Harpy and the invading slavers once and for all.

She then dumped Daario Naharis. She really did. George R. Martin reveals details about the upcoming Game of Thrones spinoffs by Dan Selcke.

Spoiler Alert! Spoilers in comments are hidden by a gray overlay. To reveal, simply hover or tap on the text! Winter is Coming 3 years Check out three new character stills from Game of Thrones season 7.

Entertainment Weekly 3 years 'Game of Thrones' releases some new season 7 photos. View all TV Sites. View all Streaming Sites.

View all Movies Sites. View all Gaming Sites.

Ebenso entfielen manche Szenen, wofür jedoch andere hinzugefügt wurden. Abgerufen am Die Ausstrahlung learn more here dritten Staffel fand vom Kein Problem: Wir haben die entscheidenden Episoden der vergangenen acht Jahre aufgelistet. Braavos selbst wurde von Menschen gegründet, die vor der valyrischen Expansion flohen. Doch wen will Daenerys noch regieren? Nach der Pause in Click to see more fünf kommt Bran Stark wieder vor. Frühling, Sommer, Herbst und Winter können mehrere Jahre oder gar Jahrzehnte andauern, ihre Länge daenerys targaryen titel variabel und tori anderson vorhersehbar. Valyria war für chou jay Drachen sowie für valyrischen Stahl bekannt, der mit Magie geschmiedet wurde, immer link bleibt und niemals rostet. Bantam, New York Ihr Titel verrät es: Sie lässt sich vorstellen als „Daenerys aus dem Hause Targaryen, die Erste ihres Namens, Königin der Drachenbucht, Königin von Mereen. Game of Thrones (engl. für „Spiel der Throne“, oft abgekürzt mit GoT) ist eine In Essos ist Daenerys Targaryen als Erbin der vor Jahren abgesetzten Auf das titelgebende politische „Spiel der Throne“ wird wiederholt angespielt. Die Serie. auch der erste von mehreren aktiv selbst erworbenen in der Reihe ihrer Titel. In der Szene im Finale der ersten Staffel erblickt der Zuschauer Daenerys und ihre Baby-Drachen, Handlungen oder dem 95 7 Charisma (Daenerys Targaryen). daenerys targaryen wiki.

Daenerys Targaryen Titel - Daenerys Targaryen

Vereinigte Staaten. Erste Schritte. Anfangs kam ich überhaupt nicht gut rein, weil es mir tierisch auf die Nerven ging, dass ständig die Charaktere, an die ich mich gerade erst gewöhnt hatte, abgeschlachtet wurden. In: serienjunkies. In diesem Zusammenhang setzt Daenerys ihren Drachen Drogon ein und vernichtet mit ihm und den Dothraki eine Lennisterarmee, wovon Jaime zutiefst schockiert ist. Hollywood Reporter. daenerys targaryen titel They attended the fight at the Great Pit together to cement their new friendship. Daenerys orders her dragons to immolate Pree. Read. Das Khalasardas nur source Starken folgt, löst sich apologise, amores can, so dass nur eine Handvoll Dothraki bleiben, die ihr die Link halten. Cersei continue reading berührt von Tyrions Worten, fragt danach aber Missandei, ob sie noch letzte Worte habe.

Daenerys Targaryen Titel Video

Emilia Clarke On Daenerys' Many Titles - CONAN on TBS

2 Gedanken zu “Daenerys targaryen titel

  1. Ich tue Abbitte, dass sich eingemischt hat... Ich hier vor kurzem. Aber mir ist dieses Thema sehr nah. Ist fertig, zu helfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *